Vorbaurollladen

p2Der Vor­bau­roll­la­den hat sich, ins­be­son­de­re im Reno­vie­rungs­be­reich, mil­lio­nen­fach bewährt. Ob mit ecki­ger, run­d­er oder ¼ -run­d­er Front­blen­de, ob in den Stan­dard­far­ben sil­ber, weiß, hell­grau, bei­ge, braun oder einer RAL- oder Elo­xal­far­be, der Viel­falt von Varia­tio­nen sind fast kei­ne Gren­zen gesetzt, und wer­den von Archi­tek­ten und Pla­nern auch ger­ne als gestal­te­ri­sche Ele­men­te ein­ge­setzt. Auch als The­ken­ab­tren­nung oder als Maschi­nen­roll­la­den, zum Schutz vor Ver­let­zun­gen oder Schmutz, fin­det er immer häu­fi­ger sei­ne Ein­satz­be­rei­che.
Die Kas­ten­pro­fi­le sind aus strang­ge­press­tem Alu­mi­ni­um und sind somit abso­lut kor­ro­si­ons­frei. Durch die außen­lie­gen­de Revi­si­ons­blen­de, die nach außen abge­nom­men wer­den kann, ent­ste­hen bei even­tu­el­len War­tungs­ar­bei­ten am Roll­la­den kei­ne Beschä­di­gun­gen an Wand und Tape­te.
Bei den Roll­la­den­pro­fi­len kön­nen Sie zwi­schen Kunst­stoff, ein­wan­di­gen Alu- und aus­ge­schäum­ten Alu­pro­fi­len in min­des­tens elf ver­schie­de­nen Far­ben wäh­len.
Die Füh­rungs­schie­nen sind aus strang­ge­press­tem Alu­mi­ni­um mit geräusch­däm­men­der Gum­mie­in­la­ge und kön­nen farb­li­ch auf die Ele­ment­käs­ten abge­stimmt wer­den.
Der Roll­la­den ist stan­dard­mä­ßig mit Gurt aus­ge­stat­tet. Etwas kom­for­ta­bler ist die Kur­bel­be­die­nung oder darf es ein Motor­an­trieb sein, even­tu­ell sogar mit einer Funk­steue­rung oder einer Zeit­schalt­uhr, die in Ihrer Abwe­sen­heit den Roll­la­den bewegt?
Auf Wunsch kann ein Insek­ten­schutz­rol­lo in den Vor­bau­kas­ten inte­griert wer­den, damit die läs­ti­gen Pla­ge­geis­ter drau­ßen blei­ben.