Classicline Vario

Kunst­stoff-Fens­ter mit klas­si­schen Luft­kam­mern
Das Fens­ter als Bestand­teil eines Gebäu­des soll Wit­te­rungs-ein­flüs­se, Schall und Ein­dring­lin­ge abhal­ten. Zudem soll das Fens­ter opti­sch beein­dru­cken. Mit dem Clas­si­cli­ne Kunst­stoff-Fens­ter ist hier­bei eine hoch­wer­ti­ge und wirt­schaft­li­che Alter­na­ti­ve gelun­gen.
classicline
2-Schei­ben Ver­gla­sung Uw= 1,2 W/(m²K)
Hoch­wer­ti­ge graue Dich­tun­gen
Aquas­top-Ver­gla­sung
Stahl­aus­stei­fung
Wet­ter­schen­kel kan­tig

 

 

 

Rah­men­form Kan­tig

Das klas­si­sche Desi­gn über­zeugt durch sei­ne gerad­li­ni­ge schlich­te Form.
Kan­ti­ge For­men ste­hen für tra­di­tio­nel­le Fens­ter­op­tik

Wär­me­däm­mung

Die Anord­nung der Luft­kam­mern erzielt eine aus­ge­zeich­ne­te Wär­me­däm­mung. Opti­miert wird der Wär­me­schutz zusätz­li­ch durch das Wär­me­dämm­glas Ug=1,1W/m²K (DIN EN673).

AQUA-STOP-ISOGLAS

Die­se bewähr­te Tech­nik redu­ziert das Beschla­gen der Schei­ben raum­sei­tig auf ein Mini­mum. Durch den spe­zi­el­len Abstand­shal­ter tre­ten wesent­li­ch gerin­ge­re Wär­me­ver­lus­te auf.

Stahl­ar­mie­rung

Spe­zi­ell geform­te Ver­stei­fungs­pro­fi­le aus Metall sor­gen für eine her­vor­ra­gen­de Sta­tik. Alle Funk­ti­ons- und Sicher­heits­re­le­van­ten Tei­le sind in der ver­zink­ten Stahl­aus­stei­fung ver­an­kert.